Atelier Herrmann
Mercedes Technologie Zentrum, DaimlerChrysler, Zentrale Kommunikationszone
Sindelfingen, 1998
Das neue Mercedes Technologie Zentrum entstand als zentrale Entwicklungseinrichtung neben dem bestehenden PKW-Werk in Sindelfingen.
Das hochverdichtete Raster großvolumiger Industriebauten mit Labors, WerkstĂ€tten, Test- und PrĂŒfeinrichtungen (Christof Kohlbecker) umschließt einen diagonalen Kernbereich mit dem fĂ€cherförmigen Design Center (Renzo Piano), dem langgestreckten Bau fĂŒr die EntwicklungsbĂŒros und dem halbrunden Hochhaus mit BĂŒros der Verwaltung und GeschĂ€ftsfĂŒhrung (Degenhard Sommer).
Die zentrale Kommunikationszone zwischen und teilweise unter der Bauten des Kernbereiches wurde im Modell 1:50 in entworfen.
Funktion, Kosten, das Wohlbefinden und die Identifikation der dort arbeitenden Menschen waren primĂ€re Zielvorgaben fĂŒr die Gestaltung.
Die Dichte der industriellen Neubauten sollte durch GroßzĂŒgigkeit, MaterialitĂ€t, VielfĂ€ltigkeit und inhaltliche KomplexitĂ€t der Freiraumarchitektur urbane LebensqualitĂ€t erhalten.
Die FreiflÀchen zwischen den Bauten sind durchweg begeh- und befahrbar. Sie sind ornamental gegliedert und mit unterschiedlichen Materialien belegt: Basaltpflaster, Betonpflaster, Betonplatten, Rasengittersteine, Rasenziegel, Asphalt und Kies.
Raumbildende Einbauten aus Stein und als Pflanzung erzeugen rĂ€umliche BezĂŒge der FreirĂ€ume untereinander und mit den GebĂ€uden.
Gesamt FlĂ€che: ca.13.000 qm Baukosten, Netto 90 €/qm.
zurĂŒck zu Platz