Atelier Herrmann
Deutsche Botschaft, Vorplatz, Skulptur und Relief
Buenos Aires (Argentinien), 1982

Das neue Botschaftsgeb├Ąude wurde in einem Park mit wertvollem Baumbestand errichtet. Die k├╝nstlerische Ausgestaltung des Eingangsbereiches verst├Ąrkt die Integration des modernen Geb├Ąudes und des uralten Baumbestandes.

Eine zweiteilige Reliefwand aus Granit am Residenzeingang und die Skulptur aus unbearbeiteten Felsplatten vor der Kanzlei sind untereinander verbunden durch einen Belag aus Granitplatten, dessen bildhaft geformtes Fugenbild an eine abstrahierte Felsoberfl├Ąche erinnert.
Der nationale Kunstwettbewerb wurde 1981 entschieden.
1982 erfolgte die Planung und Realisierung in Deutschland, und die Montage vor Ort. Planung des Geb├Ąudes Prof., Oesterlen, Hannover.

Artikel von Dr. Martin Seidel: Deutsche Botschaft Buenos Aires
Projekte [3/26]